Kontakte

Projektteam:

Das Projekt wird in Kooperation zwischen der Energieagentur Nordbayern GmbH und der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm durchgeführt. Die Ansprechpartner sind aufseiten der Technischen Hochschule Nürnberg Frau Prof. Dr. Birgit Eitel (birgit.eitel@th-nuernberg.de) und aufseiten der Energieagentur Nordbayern GmbH Herr Erich Maurer (maurer@ea-nb.de).

Technische Hochschule Nürnberg
Georg Simon Ohm

Prof. Dr. Birgit Eitel, Projektleitung
Peter Heymann, Projektmitarbeiter
Margit Deutschmann, Administratio

Energieagentur Nordbayern GmbH

Erich Maurer, Projektleitung 
Manuela Endres, Projektmitarbeiterin

Ideelle Projektpartner:

Um sich den Hemmnissen für eine verstärkte Nutzung der KWKK zu nähern, sollen die relevanten Akteure direkt in die Analyse einbezogen werden. Im Rahmen dieser Forschungsarbeit erfolgt eine Kooperation mit folgenden Herstellerunternehmen als ideellen Projektpartnern:

AGO AG Energie + Anlagen AG

→ www.ago.ag

Die „AGO AG Energie+Anlagen“ aus Kulmbach ist ein Hersteller von KWKK-Anlagen. 

Bosch KWK Systeme GmbH

→ www.bosch-kwk.de/de/

Die „Bosch KWK Systeme GmbH“ ist ebenfalls ein Hersteller von KWKK-Anlagen. 

Carrier GmbH & Co. KG

→ www.carrier.de

Die „Carrier GmbH & Co. KG“ ist ein Hersteller von Kühl- und Regelungstechnik mit Unternehmenssitz in Unterschließheim. Sie ist ebenfalls im Rahmen des Projektes integriert. 

 

Die Energiewirtschaft ist mit den Energieversorgungsunternehmen infra fürth gmbh aus Fürth (www.infra-fuerth.de) und der N-ERGIE Aktiengesellschaft aus Nürnberg (www.n-ergie.de) vertreten.

Der Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.V. (B.KWK) (www.bkwk.de) und der Green Chiller Verband für Sorptionskälte e.V. (www.greenchiller.de) sind in das Projekt eingebunden, um eine breite Basis durch die Verbandsebenen bereitzustellen.

Als weiterer Partner unterstützt die Thüringer Energie- und GreenTechAgentur (ThEGA) (www.thega.de) das Forschungsprojekt.